Telefon und Internet

Nahezu jedes Hotel und Resort, selbst die meisten Ferienwohnungen haben WiFi, fast immer ohne Aufpreis. Wer wie ich, über’s Datennetz telefoniert und textet kann so sparen. Für unterwegs besorge ich mir eine lokale SIM Karte. Die Preise entsprechen die Deutschen Discount Tarife. Die Aktivierung und besonders die Einrichtung des Internetzugangs überlasse ich, gegen ein wenig extra Geld,  dem Verkäufer. Die mobile Datenverbindung ist auffällig wechselhaft. Selbst in Manila habe ich an ein und denselben Ort alles zwischen volle Bandbreite und komplette Unterbrechung mehrfach erlebt. Sogar die Telefonverbindung verschwindet manchmal. Aber, wenn auch unstabil, Netz hatte ich überall wo Menschen leben, einschließlich sehr kleine Inseln und in abgelegenen Siedlungen… allerdings ich war so gut wie immer nicht weit von der Küste unterwegs. Im Inland kann es anders aussehen, besonders wo es bergig wird.

WiFi – Sicherheit

Die Betreiber vom Hotspots können mit wenig Aufwand den Datenfluss lesen und speichern. Davon habe zuerst bereits 2010 gehört. Mittlerweile kenne ich persönlich Leute welche nach intensiver Nutzung von free WiFi bald Fremdzugriffe auf ihre Internetkonten festgestellt haben. Ich benutze überall wo ich mich einloggen muss, verschlüsselte Verbindung. Für besonders sensible Zugriffe wie z. B. aufs Bankkonto schalte ich auf direkte mobile Verbindung um. Eine weitere sehr effektive Massnahme: Öfters, zumindest bei Verdacht, die Passwörter wechseln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.